12.5.2016 Schreina47/Berlin: BrandenburgAbend + Infoveranstaltung

Seit Ende Oktober letzten Jahres veranstaltet der neurechte Verein „Zukunft Heimat“ (ZH) im Spreewald mehrere Demonstrationen mit hohen Teilnehmendenzahlen. Die Bündnispartner*innen des Vereins, zu denen die Brandenburger AfD, Pegida-Ableger aus der Region und die Gruppierung der Identitären gehören, verweisen auf die nationalistische und rassistische Ausrichtung von „ZH“. Der Verein gibt sich bürgernah. Die schon frühzeitig nachgewiesenen personelle Verbindungen zum verbotenen Spreelichter-Netzwerk ließen dieses Bild schnell bröckeln. Die
Radikalität des Umfeldes von „ZH“ wurde am 30. April in Vetschau mit einem Brandanschlag auf eine symbolische Protestaktion des „Netzwerks für ein tolerantes Vetschau“ deutlich. Gegenproteste blieben fast gänzlich aus. Erst im März diesen Jahres gründete sich in Lübbenau die Initiative „Laut für den Spreewald“ und veranstaltete am 9. April eine erste eigene Demonstration. In dem Vortrag mit dem Titel „Zukunft Heimat“ – Protest und Gegenprotest!? soll die Entwicklung der Proteste von „ZH“ nachvollzogen werden und der lange ausbleibende Gegenprotest hinterfragt werden. Was hat direkte Gegenbewegungen in der Region vielleicht blockiert? Welche Auswirkungen lassen sich daraus ablesen? Und, was können wir jetzt noch tun, um „ZH“ in die Schranken zu weisen? Zudem ist die Infoveranstaltung eine Einladung eine zweite Demonstration der Initiative „Laut für den Spreewald“ am 28. Mai in Lübben zu unterstützen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Jeden zweiten Donnerstag im Monat: BrandenburgAbend in der Schreina! Infos, Plausch und interkultureller Austausch für Berlin und Brandenburg. Wie immer ist für das leibliche Wohl gesorgt.

Quelle