10.12.2011 Liwi/Leipzig: Siempre Antifascista-Solikonzert

Aus dem diesjähirgen Aufruf des Siempre Antifascista-Bündnisses:

Ein Mensch ist erst tot, wenn niemand mehr an ihn denkt. Unter dem Motto „Siempre Antifascista – erinnern heißt kämpfen“ finden in Berlin seit 2008 verschiedenen Aktionen statt. Themen sind rechte Grauzonen in Punk- und Skinhead-Szene, progressive Gedenkpolitik sowie Vernetzung und Austausch antifaschistischer Zusammenhänge auf internationaler Ebene.

Außerdem bemüht sich die Kampagne um antifaschistische Intervention und Aufklärung in Subkulturen. Progressive und emanzipatorische Kulturpolitik stellt sich offensiv gegen rechte Einflüsse und Hegemonialansprüche.

Dass eine derartige mit Erinnerungspolitik verknüpfte Arbeit wichtiger denn je ist, zeigen die derzeitigen Entwicklungen. Deshalb erscheint es uns auch als wichtiges Anliegen eine derartige Kampagne zu unterstützen, um so letztlich auch ein Stück dazu beizutragen, dass sie ihre Arbeit in der bisherigen Weise fortführen kann.

Quelle

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *